Bestrahlung


Schlagen oder aus dem Fenster springen?

Mit Lungenkrebs ist man ja eigentlich schon genug geschlagen, wenn dann nicht auch noch diese speziellen Ärzt*innen wären. Trotz allem habe ich – Gottseidank – meinen Humor noch nicht verloren – nur noch etwas schwärzer ist er geworden. Deutlich schwärzer. Schwarz wie meine Lunge sozusagen. Das ist reiner Selbstschutz, damit ich weder um mich schlage, noch aus dem Fenster springe, wenn es für mein Gefühl eigentlich angebracht wäre. Und ich frage mich gleichzeitig, wie es sein kann, dass so viele derart unempathische Menschen mit sozialen Funktionseinschränkungen auf Schwerstkranke losgelassen werden.

Schlagen oder aus dem Fenster springen?